www.s40forum.de
Das Forum für alle Siemens S40-Besitzer

 

S40-Software | PC-Software | FAQ | Tips & Tricks | Protest | Links | Dialog

Fehlerliste

 

 

 

 

Neues

Kontakt

Übersicht

Infos zur Website

Fehlerliste Revision 2.4.0

2.3.0 | 2.4.0 | 2.6.0 | 2.9.0 | 3.2.0 | 4.0.0 | 5.0.0 | 7.0.0 | 9.0.0

Stand: Freitag, 5. März 2004

Telefonbücher | Adreßbuch | Kalender | Nachrichten | Modem | WAP | Sonstiges

Telefonbücher

  • Das S40 erkennt keine Anrufer, wenn die Nummer im internationalen Format übertragen wird, aber ohne Kennung im Telefonbuch gespeichert ist und umgekehrt (generell).
  • Nach der Synchronisation des Telefonbuchs mit MS Outlook (Name, Telefonnummer, Adresse) über Infrarot (Win 98), wobei es wegen des defekten Modems zu mehreren Abbrüchen der Verbindung kam, waren die Gruppen des S40 vollständig belegt, aber nur 25 Adressen im Speicher. Nach dem Löschen aller Adressen und Gruppen zeigt das S40 wieder 100% freien Speicher im Status an. Beim nächsten Versuch, eine Adresse zu speichern, erscheint jedoch die Fehlermeldung, daß kein Speicher mehr frei sei. Das SIM-Telefonbuch kann danach nicht mehr angezeigt werden (generell).
  • Obwohl in der Bedienungsanleitung beschrieben, gibt es im Listenmenü "Telefonbuch" keine Option “Senden”, um eine Telefonnummer über Infrarot oder als Nachricht an ein anderes Mobiltelefon zu senden (generell).
  • Das S40 stürzt bei der Synchronisation des Telefonbuchs mit MS Outlook über eine Infrarotverbindung ab. Danach funktioniert es trotz Aus- und Wiedereinbau des Akkus nicht mehr und muß ausgetauscht werden (fallweise).
  • Das S40 stürzt ab, wenn Anruferlisten häufig aufgerufen werden (fallweise).
  • Beim Neueintrag einer Telefonnummer mit Adreßdaten in das Adreßbuch des S40 ist die Zuordnung zu einer Gruppe nicht möglich, da im Menü die rechte Softkeybelegung "Wählen" zur Auswahl der Gruppe fehlt. Der Eintrag kann nur ohne Gruppenzuordnung abgelegt und später durch "Ändern" der entsprechenden Gruppe zugeordnet werden (fallweise).
  • Schnellwahlnummern sind nach Aufbau der Verbindung ohne Ton, weder Hören noch Sprechen ist möglich. Manuell gewählte Nummer funktionieren dagegen normal (fallweise).
  • Blättern in einer neuen Liste mit mehr als 5 Nummern ist erst nach Neustart des S40 möglich (fallweise).
  • Der T9-Modus funktioniert plötzlich nicht mehr, und ein Neustart des S40 ist erforderlich. Danach ist kein Dazulernen mehr möglich, und bereits dazugelernte Wörter sind gelöscht (fallweise).
  • Nach dem Entfernen der SIM-Karte verbleiben eigentlich auf dem SIM-Telefonbuch gespeicherte Einträge im S40 und erscheinen dann nach dem Einlegen einer anderen SIM-Karte mit gleichen Einträgen doppelt (fallweise).
  • Im Telefonbuch treten Phantomeinträge auf, die aus wirren Zeichen bestehen und/oder auf die nicht mehr zugegriffen werden kann (fallweise).
  • Einträge des SIM-Telefonbuchs, die an letzter Stelle stehen, verschwinden plötzlich. Die verschwundenen Einträge können nur durch Buchstabeneingabe wieder aufgefunden werden (fallweise).
  • Die Statusanzeige des SIM-Telefonbuchs ist nicht korrekt (fallweise).

Zum Seitenanfang.

Adreßbuch

  • Im Adreßbuch treten Phantomeinträge auf, die aus wirren Zeichen bestehen und/oder auf die nicht mehr zugegriffen werden kann (fallweise).
  • Phantomeeinträge im Adreßbuch (s.o.) erscheinen auch nach Löschen immer wieder, teilweise auch in Gruppen, obwohl gar keine eingerichtet sind (fallweise).
  • In anderen Fällen lassen sich die wirren Einträge im Adressbuch löschen (fallweise).
  • Die Menüpunkte "Verschieben" und "Kopieren" fehlen, sind aber teilweise im weiteren Verlauf von Eingaben sichtbar (fallweise).
  • Einträge im Adreßbuch, insbesondere die letzten, tauchen nicht im Listenmenü der Adreß- und Telefonbucheinträge auf (fallweise).
  • Wird das Adreßbuch mit der seitlichen Taste nach unten geöffnet, so läßt sich darin nicht blättern. Bei erneutem Öffnen mit der normalen Taste nach unten ist das Blättern der Einträge defekt: Nach dem Scrollen um einen Eintrag ist immer der oberste Eintrag ausgewählt, nicht derjenige unter dem vorher ausgewählten Eintrag; das Blättern wird dadurch sehr mühsam. Nach einem Neustart des S40 ist alles wieder in Ordnung (fallweise).
  • Zum Seitenanfang.

Kalender

  • Ereignisankündigungen können nicht deaktiviert werden. Termine erinnern daher immer, auch wenn bei der Synchronisation mit Outlook das Mapping ausgeschaltet wurde und der Outlook-Termin nicht mit einer Erinnerung versehen ist (generell).
  • Stellt man einen 'Wake Up Alarm' ein, wird dieser jeden Tag als Ereignis angezeigt. Dadurch wird die Funktion 'View Events' praktisch unbrauchbar (generell).

Zum Seitenanfang.

Nachrichten

  • Obwohl in der Bedienungsanleitung beschrieben, gibt es im Listenmenü "Nachrichten" keine Option "Extrahieren", um eine Telefonnummer aus einer Nachricht in das Adreßbuch zu übernehmen (generell).
  • Wird ein Logo im falschen Format als Nachricht empfangen, läßt sich diese Nachricht nicht mehr löschen. Es erscheint nur die Meldung “Falsches Format” und die Auswahlmöglichkeit “zurück” (generell).
  • Werden gängige Betrieberlogos als Nachricht an ein S40 geschickt, erscheint beim Aufruf die Meldung “Falsches Format”. Danach kann die Nachricht nicht mehr gelöscht werden (generell).
  • Kann eine Nachricht nicht erfolgreich versendet werden (z.B. kein Netz), kann die im Postausgang befindliche Nachricht nicht ohne weiteres erneut versandt werden. Statt dessen muß sie zuerst über “Ändern” bearbeitet werden, wodurch jedoch jedesmal eine neue Kopie der ausgehenden Nachricht angelegt wird (generell).
  • Nachrichten, die als Entwürfe im Telefonspeicher des S40 abgelegt werden, werden ohne Absender-, Empfänger- oder Zeitinformationen gespeichert (generell).
  • Wird bei vollem Posteingang eine Nachricht verschickt, können im darauffolgenden “Löschen”-Dialog die zu löschenden Nachrichten nicht zuerst aufgerufen werden, sondern müssen blind gelöscht werden (generell).
  • Nach Versenden einer Nachricht sind die Menüpunkte "Gesendet" und "Empfangen" nicht mehr vorhanden. Der Empfang von Nachrichten ist daher nicht mehr möglich. Nach dem Auftreten dieses Fehlers fehlen auch Einträge in den Telefonbüchern, durch Drücken der rechten Taste wird anstelle des Listenmenüs das Telefonbuch erneut aufgerufen, wenn zuvor schon das Telefonbuch angezeigt wurde, und das S40 läßt sich nicht mehr mit der linken Taste “Aus” ausschalten. Weiterhin schaltet sich das Geräte bei der Auswahl von noch verbliebenen Telefonnummern einfach ab (fallweise).
  • Der T9-Modus funktioniert plötzlich nicht mehr, so daß das Verfassen von Nachrichten nicht mehr möglich ist. Ein Neustart des S40 ist erforderlich (fallweise).
  • In der Liste der Nachrichten erscheinen Einträge, obwohl keine vorhanden sind (fallweise).
  • Nach dem Empfang mehrerer Nachrichten erscheint die Meldung “Speicher voll. Nachrichten löschen?” Als löschbar wird nur eine Nachricht mit dem Namen “Dienst 84” angegeben, die aber auch bei Auswahl nicht gelöscht wird. Danach ist kein Empfang oder Versand von Nachrichten mehr möglich. Das Einstecken der SIM in ein anderes Telefon, wie von der Hotline empfohlen, führt zu keiner Besserung (fallweise).

Zum Seitenanfang.

Modem

  • Wird das Modem über einen (virtuellen) COM-Port angesprochen, funktioniert es nur für die Dauer der ersten Verbindung. Sobald der COM-Port geschlossen wird, reagiert das Modem nicht mehr, und das S40 muß aus- und wieder eingeschaltet werden (generell).

Zum Seitenanfang.

WAP

  • Es lassen sich keine Lesezeichen im Browser abspeichern (generell).

Zum Seitenanfang.

Sonstiges

  • Wird ein externer Anruf mit Rufnummernanzeige abgebrochen, ohne entgegengenommen oder abgelehnt worden zu sein, erscheint auf dem Display eine Meldung. Wird der Eintrag nachgeschlagen und anschließend gelöscht, stürzt das S40 nach kurzer Zeit ab. Nach dem erforderlichen Aus- und Wiedereinbau des Akkus ist der Anrufer aus der Rufliste gelöscht bzw. durch eine Folge wirrer Zeichen ersetzt (generell).
  • Wird nach einem nicht beantworteten Anruf, der von einem umgeleiteten ISDN-Anschluß kam, die “Nach oben”-Taste gedrückt, stürzt das S40 ab, so daß der Akku aus- und wiedereingebaut werden muß (generell).
  • Die manuelle Netzauswahl unterbricht alle Bearbeitungsvorgänge von Adressen, Terminen usw. Nicht gespeicherte Eingaben gehen verloren (generell).
  • Bei VIAG Interkom werden die Genion Homezone und die Cityzone nicht erkannt und angezeigt (generell).
  • Der in der Bedienungsanleitung beschrieben Menüpunkt "Leitung wählen", mit dessen Hilfe zwischen zwei Rufnummern auf einer SIM-Karte umgeschaltet werden kann, existiert nicht. Es ist daher nicht möglich, die zweite Rufnummer für abgehende Gespäche zu nutzen; ankommende Gespräche werden jedoch empfangen (generell).
  • Die gewählte Standard-Klingelmelodie geht verloren und ist in der Liste der Melodien nicht mehr auffindbar. Es muß eine neue Standard-Klingelmelodie ausgewählt werden (fallweise).
  • Bei nicht eingelegter SIM-Karte, aber vorhandem Netz kann kein Notruf gewählt werden (fallweise).
  • Das S40 stürzt bei Anrufen von Personen, die im Telefonbuch gespeichert sind, ab. Der Anrufer hört zwei Ruftöne, dann wird die Verbindung beendet, als ob die Rufannahme verweigert wird (fallweise).
  • Wird die Infrarotverbindung des S40 zu einem anderen Geräte unterbrochen, hängt das S40 in der “Netzsuche” und reagiert auf keine Eingaben mehr. Der Akku muß aus- und wieder eingebaut werden (fallweise).
  • Das S40 stürzt nach dem Löschen von Einträgen aus der Anruferliste ab. Danach funktioniert der Vibrationsalarm trotz richtiger Einstellung nicht mehr (läuft nach einigen Neustarts wieder) (fallweise).
  • Das S40 stürzt beim Aufrufen des Menüpunkts "Wiederherstellen der Grundeinstellungen" ab (fallweise).
  • Der Listenmenüpunkt "Anwendungen" wird nach einem Absturz durch "70333" ersetzt und mit wirren Zeichen gefüllt. Nach einem Neustart des S40 ist der Eintrag wieder korrekt (fallweise).
  • Nach dem Löschen eines nicht angenommenen Anrufs aus der entsprechenden Liste und anschließendem Abrufen von Uhrzeit/Datum (linke rote Taste) stürzt das S40 entweder sofort ab, oder nach weiteren 2-4 Minuten. Danach muß der Akku aus- und wieder eingebaut werden (fallweise).
  • Die Klartextanzeige des Netzbetriebers wird plötzlich durch die Länder-/ Netzcodes ersetzt, z.B. "D D2" durch "262-02" (fallweise).
  • Nach Auswahl des Einstellungsmenüs erscheint ganz oben ein kryptischer Menüeintrag und einige Leerzeichen. Nach Auswahl von “Zurück” (linke Displaytaste) schaltete sich das S40 aus. Danach ist alles wieder in Ordnung (fallweise).
  • Die Akkuanzeige ist unzuverlässig oder fehlerhaft (fallweise).
  • Das S40 schaltet sich sporadisch von selbst aus (fallweise).

Zum Seitenanfang.

Für die Richtigkeit der Angaben übernehme ich keine Gewähr.

 

S40-Software | PC-Software | FAQ | Tips & Tricks | Protest | Links | Dialog
Neues | Kontakt | Übersicht | Infos

 

Letzte Änderung: Freitag, 5. März 2004
© 2004 Frank Rühl. Alle Rechte vorbehalten.