www.s40forum.de
Das Forum für alle Siemens S40-Besitzer

 

S40-Software | PC-Software | FAQ | Tips & Tricks | Protest | Links | Dialog

Fehlerliste

 

 

 

 

Neues

Kontakt

Übersicht

Infos zur Website

Fehlerliste Revision 2.3.0

2.3.0 | 2.4.0 | 2.6.0 | 2.9.0 | 3.2.0 | 4.0.0 | 5.0.0 | 7.0.0 | 9.0.0

Stand: Freitag, 5. März 2004

Telefonbücher | Adreßbuch | Kalender | Nachrichten | Modem | WAP | Sonstiges

Telefonbücher

  • Das S40 erkennt keine Anrufer, wenn die Nummer im internationalen Format übertragen wird, aber ohne Kennung im Telefonbuch gespeichert ist und umgekehrt (generell).
  • Beim Bearbeiten bestehender Telefonbucheinträge kann kein “+” oder “?” eingegeben werden (generell).
  • Bei der Eingabe von Gruppennamen im T9-Modus funktioniert die Umschaltung auf Großbuchstaben per “*” nicht (generell).
  • Das Bearbeiten von zuvor angelegten Gruppen zerstört diese (generell).
  • Infolgedessen verschwinden alle Einträge aus der Telefonnummernliste (SIM), und es wird nur noch die unbenutzbare Gruppe angezeigt. Der Aufruf dieser Gruppe führt zum Absturz des Geräts (generell).
  • Gruppen zugewiesene Klingeltöne funktionieren nach dem nächsten Einschalten des Geräts nicht mehr. Stattdessen ist die Gruppe zerstört (generell).
  • Kurzwahltasten lassen sich zwar definieren, anschließend wird jedoch der Kurzwahleintrag nicht mehr angezeigt. Gleichzeitig verschwindet auch der zugehörige Name aus dem Telefonbuch (SIM) (generell).
  • Nach der Änderung von Einträgen im Adreßbuch werden beim Blättern mit den Pfeiltasten durch das allgemeine Telefonbuch und das Adreßbuch einige Einträge nicht angezeigt. Sie können nur durch die Eingabe des Anfangsbuchstabens gefunden werden (generell).
  • Beim Löschen von Telefonbucheinträgen, die über Infrarot von Telefonen der x35-Serie übertragen wurden, stürzt das Telefon ab. Nach Aus- und Wiedereinschalten reagiert das S40 nicht mehr. Nach Aus- und Wiedereinbau des Akkus funktioniert das S40 wieder, der Telefonbucheintrag ist jedoch gelöscht (generell).
  • Obwohl in der Bedienungsanleitung beschrieben, gibt es keinen Menüpunkt, um Einträge aus dem Telefonbuch als Nachricht zu senden (generell).
  • Bei Neuanlage von Anrufergruppen mit gleichem Namen werden diese zwar im Telefonbuch angezeigt, im Menü “Gruppen” sind sie jedoch nicht vorhanden (fallweise).
  • Die Anzeige von Einträgen führt zum Absturz des S40 oder zu wirren Zeichen (fallweise).
  • Bei der Erstellung von Nachrichten läßt sich der T9-Modus nicht aktivieren (fallweise).

Zum Seitenanfang.

Adreßbuch

  • Einträge im Adreßbuch, die auch im Telefonbuch (SIM) enthalten sind, werden dort anders markiert und sind dadurch nicht mehr auffindbar (generell).
  • Nach der Löschung von Einträgen im Adreßbuch tauchen die entsprechenden Nummer wieder im Telefonbuch (SIM) auf, sind dort aber noch als "im Adreßbuch gespeichert" markiert und noch immer nicht aufrufbar (generell).
  • Geburtstagseinträge im Adreßbuch erscheinen nicht im Kalender. Eine Erinnerung ist daher nicht möglich (generell).
  • Die Neuanlage von Einträgen im Adreßbuch (Gerät) zerstört andere Einträge. Diese Einträge können nicht richtig gelöscht werden (fallweise).
  • Einträge im Adreßbuch sind plötzlich zerstört und können nicht richtig gelöscht werden, außer das komplette Adreßbuch wird gelöscht (fallweise).
  • Wird die Synchronisation der Kontakte mit Outlook abgebrochen, erscheinen drei neue Gruppen, die nicht benutzbar und nicht löschbar sind. Alle Kontakte, die in diese Gruppen geschrieben werden, verschwinden (fallweise).
  • Einträge lassen sich weder löschen noch aufrufen (fallweise).

Zum Seitenanfang.

Kalender

  • Ereignisankündigungen können nicht deaktiviert werden. Termine erinnern daher immer, auch wenn bei der Synchronisation mit Outlook das Mapping ausgeschaltet wurde und der Outlook-Termin nicht mit einer Erinnerung versehen ist (generell).

Zum Seitenanfang.

Nachrichten

  • Wird die Speicherung einer Nachricht abgebrochen, sind danach keinerlei Funktionen im Zusammenhang mit Nachrichten mehr möglich. Weder Aus- und Wiedereinschalten des S40 noch Aus- und Wiedereinbau des Akkus stellen die Funktionen wieder her (generell).
  • Obwohl in der Bedienungsanleitung beschrieben, gibt es im Listenmenü "Nachrichten" keine Option "Extrahieren", um eine Telefonnummer aus einer Nachricht in das Adreßbuch zu übernehmen (generell).
  • Wenn der Nachrichtenspeicher voll ist, können keine Nachrichten mehr gelöscht werden. Die Nachrichtenfunktion wird dadurch unbenutzbar (generell).
  • Nachrichten lassen sich plötzlich nicht mehr löschen, wodurch der Speicher voll wird und keine Nachrichten mehr gesendet und empfangen werden können. Die Nachrichtenfunktion wird dadurch unbenutzbar (fallweise).
  • Gespeicherte Nachrichten werden plötzlich nicht mehr angezeigt. Anstelle von Datum und Uhrzeit der Nachrichten erscheinen wirre Zeichenfolgen (fallweise).
  • Nach dem Einschalten des S40 erscheint die Meldung "Neue Nachricht", obwohl keine angekommen ist (fallweise).
  • Empfangene Nachrichten sind nicht lesbar, und es wird "Falsches Format" angezeigt. Solche Nachrichten können nur noch mit mit Hilfe eines anderen Telefons gelöscht werden (fallweise).
  • Beim Versand von Nachrichten erscheint die Fehlermeldung “Zeichensatz nicht unterstützt - universellen Zeichnsatz benutzen?” Bei Eingabe von “Ja” erscheint die nächste Fehlermeldung: “Nachricht zu lang - trotzdem senden?” Bei Eingabe von “Ja” springt das S40 in das unbekannte Menü “Data 64”, in dem es nur die Option “Löschen” gibt. Wird Löschen bestätigt, erscheint das unbekannte Menü “Data 84”, in dem es ebenfalls nur die Option “Löschen” gibt. An dieser Stelle gerät das S40 in eine Endlosschleife. Nach Aus- und Wiedereinbau des Akkus ist das Menü “Nachrichten” bis auf zwei Optionen gelöscht. Das S40 kann daraufhin keine Nachrichten mehr senden oder empfangen (fallweise).
  • Beim Erstellen von Nachrichten können keine Umlaute und Sonderzeichen nur vereinzelt eingegeben werden (fallweise).
  • Das S40 gibt fälschlicherweise an, eine Nachricht erhalten. Daraufhin erscheint die Meldung "Speicher ist voll. Nachricht löschen?" Bei Eingabe von “Ja” springt das S40 in das unbekannte Menü “Dienst84”, in dem es nur die Option “Löschen” gibt. Wird Löschen bestätigt, dauert es etwa eine Minute, bis das Gerät wieder reagiert. An dieser Stelle gerät das S40 in eine Endlosschleife, d.h., es wird nicht gelöscht (fallweise)

Zum Seitenanfang.

Modem

  • Wird das Modem über einen (virtuellen) COM-Port angesprochen, funktioniert es nur für die Dauer der ersten Verbindung. Sobald der COM-Port geschlossen wird, reagiert das Modem nicht mehr, und das S40 muß aus- und wieder eingeschaltet werden (generell).
  • Das Modem gibt im Kommandomodus trotz “ATE1” kein Echo der vom Terminal empfangenen Zeichen zurück (generell).
  • HSCSD-Verbindungen über 9.600 bps sind nur bei Verwendung eines Kabels möglich. Über eine Infrarotverbindung zwischen S40 und PC sind nur maximal 9.600bps erreichbar (generell).
  • Beim jedem Versuch, sich über einen per Infrarot verbundenen Psion 5MX Pro ins Internet einzuwählen, meldet das S40 besetzt, obwohl die Telefonnummer des Providers definitiv frei ist (generell).

Zum Seitenanfang.

WAP

  • Das Benutzen der mittleren (Pfeil-)Tasten zum Navigieren innerhalb von Eingabefeldern fügt unerwünschte Leerzeichen ein (generell).
  • Umlaute können zwar eingegeben werden, werden aber im folgenden falsch dargestellt (etwa “ü” als %c3%b). Dadurch gibt es z.B. bei der Telefonauskunft Probleme bei der Suche nach Teilnehmern mit Umlauten im Namen (zumindest bei Telekom/T-Online) (generell).
  • Das Speichern von Lesezeichen ist nicht möglich (generell).
  • Die Direkteingabe von URLs ist nicht möglich (generell).

Zum Seitenanfang.

Sonstiges

  • Bei ankommenden Anrufen ist es nicht möglich, den Klingelton abzuschalten, ohne das Gespräch abzuweisen (generell).
  • Wird ein Ruf bei eingeschaltetem Vibrationsalarm nicht angenommen und dann der Anrufer nachgesehen, funktioniert anschließend der Vibrationsalarm nicht mehr. Außerdem läßt sich das Gerät danach zwar noch aus-, aber nicht mehr einschalten (generell).
  • Nach einem Softwareabsturz ist das S40 nicht mehr erreichbar. Das Telefon verhält sich wie ausgeschaltet, so daß ein Hardware-Reset (Akku aus- und wieder einbauen) erforderlich ist (generell).
  • Nach dreimaliger Falscheingabe der PIN fragt das S40 zwar nach der PUK, die PIN-Sperre kann jedoch nicht aufgehoben werden, da die zum Bestätigen erforderliche OK-Anzeige nicht erscheint. Dafür erscheint bei der vierten Stelle der PUK überraschend die SOS-Anzeige auf der rechten Taste, um bei der fünften Stelle wieder zu verschwinden (generell).
  • Die Benutzung des WAP-Browsers deaktiviert den stummen Modus für den Tastaturton wieder (generell).
  • Bei VIAG Interkom werden die Genion Homezone und die Cityzone nicht erkannt und angezeigt (generell).
  • Das S40 verweigert direkt nach dem Einschalten den Dienst. Bei der PIN-Eingabe reagiert bereits keine Taste mehr (fallweise).
  • Das S40 schaltet sich plötzlich selbst aus, obwohl der Akku nicht leer ist und ohne Schlußanimation (fallweise).
  • Die Ladestandsanzeige des Akkus wird nicht mehr akualisiert. Der angezeigte Ladezustand ist nur kurz nach erneutem Einschalten korrekt (falleise).
  • Bei der Anwahl des Menuepunktes “Anrufliste” stürzt das S40 ab, wenn die Anrufliste leer ist, und kann nur durch Aus- und Wiedereinbau des Akkus wieder zum Laufen werden (fallweise).
  • Die Tastensperre läßt sich nicht mehr aufheben; der Akkus muß aus- und wieder eingebaut werden (fallweise).
  • Nach dem automatischen Anzeigen eines Kalendereintrags ohne Uhrzeit arbeitet die Akkuanzeige des S40 falsch. Der Fehler kann jedoch durch mehrmaliges Aus- und Wiedereinbauen des Akkus sowie Löschen aller Kalender- und Adreßbucheinträge wieder korrigiert werden (fallweise).

Zum Seitenanfang.

Für die Richtigkeit der Angaben übernehme ich keine Gewähr.

 

S40-Software | PC-Software | FAQ | Tips & Tricks | Protest | Links | Dialog
Neues | Kontakt | Übersicht | Infos

 

Letzte Änderung: Freitag, 5. März 2004
© 2004 Frank Rühl. Alle Rechte vorbehalten.